Termine, Veranstaltungen und anderes könnt ihr im Gästebuch/Info-Board hinterlassen!

Speiseplan  

Speiseplan

   

Gemeinsam essen, gemeinsam diskutieren

(Lingener Tagespost vom 07.07.2017, Text und Foto: Carsten van Bevern)

Angebot beim Mittagstisch in Holthausen wird ausgeweitet – Gespräche mit Ehrenamtlichen

Bilder wurden aufgrund der neuen Datenschutzregelung vorerst entfernt!


Im Dorfgemeinschaftshaus in Holthausen-Biene gibt es seit September 2014 ein Mittagessensangebot für Senioren und alleinstehende Personen. Jetzt hat vor dem Essen auch erstmals ein Mittagsgespräch stattgefunden – zu Beginn mit Ortsbürgermeister Uwe Dietrich. Foto: Carsten van Bevern

Nudeln mit frisch zubereiteter Sauce Bolognese, Bohnensalat, ein Pudding zum Nachtisch plus Wasser. Und das für 3,50 Euro? Seit Ende 2014 gibt es in Holthausen einen Mittagstisch für Senioren und alleinstehende Personen. Ab sofort gibt es einmal monatlich nun auch ein Mittagsgespräch mit einer Persönlichkeit aus dem Ort vorweg. Den Anfang machte Ortsbürgermeister Uwe Dietrich.

Lingen. Gemeinsam, nicht einsam: Unter diesem Motto haben sich im September 2014 insgesamt 19 ehrenamtlich engagierte Personen rund um die Initiatorin Swenna Vennegerts zusammen gefunden, um im Dorfgemeinschaftshaus im Lingener Ortsteil Holthausen kostengünstig ein Mittagessen vor allem für Senioren und alleinstehende Personen anzubieten. Jägerschnitzel mit Gemüse und Kartoffeln, Möhreneintopf mit Bockwürstchen oder Hühnerfrikassee mit Reis stehen seitdem regelmäßig auf dem Speiseplan.

Serviert werden die Speisen dabei jeweils von zwei ehrenamtlich engagierten Bürgern aus dem Ortsteil. „Inzwischen sind wir 29 ehrenamtliche Helfer. So ein- bis zweimal im Monat ist jeder von uns im Einsatz“, erklärt Heinz Barkmann aus Holthausen, der sich von Anfang an in dem Team engagiert hat.

„Neben dem vom Pächter und Koch im Dorfgemeinschaftshaus, Reinhold Hermes, und seinem Team zubereiteten Mittagessen ging es uns von Anfang an auch um das Zusammenkommen und die Gespräche. Oft sitzen einzelne Gruppen noch lange nach dem Essen in dem von der Kirchengemeinde kostenlos zur Verfügung gestellten Raum zusammen, um Neuigkeiten auszutauschen“, erklärte die Initiatorin in einem Gespräch mit unserer Redaktion.

Politik auch ein Thema

Aus diesen Erfahrungen ist jetzt die Idee zum sogenannten Mittagsgespräch entstanden. Ab sofort wird es an jedem ersten Mittwoch im Monat eine halbe Stunde vor Beginn des gemeinsamen Mittagessens ein solches Gespräch geben. „Ehrenamtlich arbeitende Personen aus dem Ort werden dabei ihren jeweiligen Verein, ihre Gruppe oder ihre Institution einmal vorstellen und mit den Senioren ins Gespräch kommen“, erläuterte Vennegerts ihre Idee.

Zum Start hatte sie den Ortsbürgermeister Uwe Dietrich eingeladen, der Neuigkeiten aus dem Gemeindeleben vorstellte – Straßensanierungen oder der Bau eines Themenpfades am Ludwig-Windthorst-Haus im Rahmen der Dorferneuerung, der Austausch weiterer Lampen durch LED-Leuchten („ich weiß, einige Bürger sind mit der Ausleuchtung nicht so zufrieden“) oder die Situation im Biener Busch, in dem nur noch die Hauptwege betreten und an vielen Stellen keine Sitzgelegenheiten mehr aufgestellt werden dürfen. Vieles kam bei dieser Gelegenheit vor der eigentlichen Mahlzeit auf den Tisch.

Und die schmeckte auch wieder. „Wem es hier nicht schmeckt oder wem es zu teuer ist, also der isst zu Hause Fensterkitt“, lobte denn auch Helmut Linkewitz das Essen, zu dem er regelmäßig ins Dorfgemeinschaftshaus kommt. In den kommenden drei Wochen aber werden sich alle zu Hause selber etwas kochen müssen. Mit einem Grillen am Donnerstag ging es in die Sommerpause. „Knapp 60 Anmeldungen gab es dafür“, so Hermes.

   
© WABE e.V. | 2016 | Realisation: Jörn Sebastian